Meine heiße Putzfrau weiß was ich brauche

Eine Hausfrau braucht keine Putzfrau, sagt mein Mann immer. Dabei übersieht er aber gerne, dass ich nicht nur ein großes Haus zu putzen, zwei Kinder und der Dreck von seinen Feiern, bzw. sogenannten Geschäftsessen, beseitigt sich auch nicht von alleine. Zudem manage ich noch seine Termine und übernehme einige Sekretariatsaufgaben für ihn. Früher war ich eine taffe, berufstätige junge Frau. Aber im Laufe der Jahre unserer Ehe merkte ich, wie mein Mann versuchte mich immer mehr zu einer Hausfrau zu verwandeln. Das wollte ich aber nicht. Ich setzte mich ein, dass ich endlich eine Putzfrau bekomme, damit ich wenigstens zweimal die Woche ein wenig Entlastung habe.

Eine hübsches 23 jähriges Girl hat sich bei uns vorgestellt. Sie war mir von Anfang an total symphatisch und auch mein Mann fand sie sehr nett. Drei Tage später kam Susann zum ersten Mal zu uns. Sie machte ihre Aufgabe wirklich gut und ich habe ihr den Job fest zugesagt. Susann kam jeden Donnerstag und Sonntag zu uns, sie räumte auf, wischte und ab und zu wollte ich, dass sie mir einfach nur Gesellschaft leistet. Viele Freundinnen habe ich nicht mehr, seitdem ich mich nur noch um Kinder, Haushalt und Mann kümmere.

An einem Samstag machten wir erst gemeinsam die Wohnung sauber und gingen anschließend gemeinsam in die Stadt. Ich hatte kurz zuvor mit Susann darüber gesprochen, dass das Sexleben mit meinem Mann eingeschlafen ist und wir kaum noch Zärtlichkeiten austauschten. Also überlegten Susann und ich uns, mal gemeinsam shoppen zu gehen. Erst gingen wir in ein Dessous-Geschäft. Der Laden war so super voll, dass Susann und ich uns eine Umkleide teilten. Als Susann in Reizwäsche vor mir stand , stockte mir der Atem. Wow, ihre Figur war echt der hammer, einfach nur zu beneiden. Ihre
schwarzen langen Haare, diese super heiße Figur, diese straffen Brüste und ihr unschuldiges Gesicht machten Susann zu einer sehr attraktiven Frau.

Zufrieden mit drei Einkaufstaschen gingen wir beide aus dem Dessous-Geschäft rüber zum Sexshop. Von Pornos bis zum Dildo im Boschhammer Design, hier gab es wirklich alles. Bisher haben wir noch nie Sex mit Spielzeug ausprobiert. Susann meinte, es wird langsam Zeit dafür und es würde sich wirklich lohnen. Etwas beschämt ging ich mit einem Vibrator, einem Porno und mit Handschellen, die mit schwarzem Leder bezogen waren, zur Kassen. Zuhause angekommen kochte Susanne das Abendessen. Die Kindern waren heute bei meinen Eltern und blieben auch über Nacht. Als Susann gerade den Tisch deckte und wir meinen Mann erwarteten, kam ein Anruf. Spontan muss mein Mann heute Nacht noch nach London zu einem Großkunden. Ich war enttäuscht, so sehr hatte ich mich auf die heutige Nacht gefreut und auf die Reaktion von ihm, wenn ich ihm die Einkäufe präsentieren würde.

Susann merkte meine Enttäuschung und hatte mir angeboten heute Abend noch länger zu bleiben, sodass wir uns einen gemütlichen Frauenabend machen könnten. Ich freute mich sehr über ihr Angebot und stimmte ich ihr zu. Das Thema Sex blieb auch nicht beim Essen aus. Wir tauschten Erfahrungen aus und ich lernte noch einige kleine Tipps von meiner jungen Putzfrau. Susann nahm eine Banane aus der Obstschale und nahm sich Honig dazu. Ich fragte sie, was sie damit vor hat? Mit einem breiten Grinsen sagte sie mir, dass wir jetzt üben, wie man einen großen Schwanz mit dem Mund verwöhnt.

Sie öffnete die Banane, ließ ein paar Tropfen Honig auf die Spitze der Banane fließen und leckte den Honig mit ihrer Zunge ab, sanft umschließten ihre Lippen die Banane und sie schob sie Zentimeter für Zentimeter in ihren Mund. Susann schien nicht gar nicht zu bemerken, was dieser Anblick in meinem Höschen auslöste. Ich spürte wie sich etwas zwischen meinen Beinen regte, ich erkannte mich gar nicht wieder. Noch nie hat sich in meinem Unterleib etwas wegen einer Frau gerührt. „Der Anblick ist echt verdammt heiß“, flüsterte ich Susann ins Ohr.

Ohne auf ihre Kommentar zu warten streckte ich eine Hand aus und berührte ihren Nippel, so hart, so süß. Sie hielt ganz still, als ich meine Fingerspitzen um die harte Nippel herumführte, am Ende zufasste und die Brustwarze einmal fest zusammenpresste. Ihr Mund öffnete sich in einem Laut, der Stöhnen und Seufzen zugleich war. Ich zog dieses schlanke junge Girl an mich, fuhr ihr über de Rücken, den Po, küsst ihren weichen Mund, streichelte sie überall. Sie ließ sich alles mit einem bezaubernden Lächeln gefallen und schien es zu genießen. Küssend gingen wir in mein Schlafzimmer. Susann drehte mich, drückte mich auf mein Bett und sie schob mein Kleid hoch. Sanft küsste sie meine Schenkel entlang, hoch bis zu meiner feuchten Muschi. Ihre flinke Zunge verwöhnte meine gierige Muschi zärtlich. Sanfte Küsse und diese lieblichen Berührungen machten mich total verrückt.

Susann griff zu der Einkaufstasche aus dem Sexshop. Sie nahm die Handschellen, fesselte mich an das Bett und ihre süße Zunge streichelte meinen Körper von Kopf bis Fuß. Mein Mann hat mich noch nie so verwöhnt, vermutlich wird er es auch nie. Ich merkte, dass eine Frau anscheinend am besten weiß, wie sie eine andere Frau total geil machen kann. Und Susann wusste genau wie es geht. Ich hatte das Gefühl, meine Muschi lies den ganzen Lustsaft auslaufen, der sich in letzter Zeit angesammelt hatte. Wehrlos genoss ich die Zärtlichkeiten. Susann verband mir meine Augen. Ich war etwas irritiert, was sie jetzt wohl vor hatte. Als mir das vibrierende Geräusch entgegen kam, war es mir klar. Während Susann mit meinem harten Nippel spielte, ließ sie den Vibrator zwischen meine rasierten Schamlippen gleiten. Mit heftigen Stöhnen konnte ich ihr meine Begeisterung für das, was gerade geschah, zeigen. Meine Muschi fing an heftig zu pulsieren, als Susann den Vibrator immer schneller in meine feuchte Möse rein und raus gleiten ließ. Ich drückte ihr meinen Unterleib entgegen und konnte einen leichten Aufschrei vor Geilheit nicht für mich behalten. Den längsten und intensivsten Orgasmus, den ich je hatte, durfte ich heute erleben. Und den gab mir meine 23 jährige Putzfrau. Diese geile Lust sollte ich heute nicht zum letzten Mal gespürt haben.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.