Von der bester Freundin hochschwanger zum Lesbensex verführt

Dass bei mir in meiner Schwangerschaft wie bei den meisten Mädels die Hormone verrückt gespielt haben, war vor allem für meinen Mann nicht gerade von Nachteil. Zwar hatten wir beide schon immer ein echt geiles Sexleben, aber besonders in der Zeit in der ich schwanger war, ging es bei uns richtig heiß zur Sache. Zu dieser Zeit entdeckten wir auch, wie geil spontane Outdoor Ficks oder eine schnelle Nummern im Auto sind. Ich war einfach nicht zu bremsen und immer wenn ich Bock hatte, musste sein Schwanz herhalten. Da mein sexy Babybauch samt meinen Titten in dieser Zeit natürlich mächtig an Größe zulegten, ging ich eines Tages mit meiner besten Freundin, ebenfalls schwanger, zum shoppen. Schließlich wollte ich meinem Süßen ja auch weiterhin in meinen Klamotten heiß machen und vor allem erotische Dessous waren und sind mir immer noch extrem wichtig. Meine beste Freundin, wie soll es auch anders sein, tickt da genauso wie ich und schnell wurde im Erotikladen anprobiert, was das Zeug hält. Ich hatte ja noch nie was mit einer Frau, aber die da so stehen zu sehen, schwanger mit ihrem 5. Monat Babybauch und den schon sehr angeschwollen Milchbrüsten in ihren heißen Dessous machte mich zu meiner eigenen Verwunderung ausgesprochen geil.

Zwischen uns entstand auf einmal eine absolute erotische Spannung, die wir zwei bis dahin noch nie erlebt hatten und wenn ich so drüber nachdenke auch eine Spur von Verlegenheit. Irgendwie wussten wir zwei “Schwangeren Schwestern” überhaupt nicht, was da mit uns passierte und je mehr wir uns gegenseitig in den sexy Dessous betrachteten, umso aufgeladener und prickelnder wurde die Situation zwischen uns beiden. Wir genossen diesen fremdartigen und doch hocherotischen Moment und kosteten ihn beim wieder und wieder umziehen endlos aus, bis wir schließlich mit vollen Tüten zu mir nach Hause schlenderten. Wie immer auch an diesem Tag Hand in Hand aber diesmal fühlte es sich anders an. Ihre Hand in meiner, mein ganzer Körper war am zittern. Zu Hause angekommen meinte meine beste Freundin wir sollten gleich da weitermachen wo wir eben aufgehört haben und die scharfen neuen Sachen gleich drunter anziehen, um unsere Männer beim nach Hause kommen zu überraschen. Ich entschied mich für mein neues rotes Outfit, was auf meiner sonnengebräunten Haut extrem gut aussah und der schnitt meinen prallen Babybauch und die durch die Schwangerschaft mittlerweile sehr großen Brüste sehr gut zur Geltung brachten. “Sieht echt heiß aus an dir” … mit diesen Worten trat meine beste Freundin hinter mir an mich ran und streifte mir mit einer Fingerspitze lustvoll über den Rücken. Wie viele Blitze mich in diesem Moment durchfuhren? Ich kann es nicht beschreiben. Auf jeden Fall war genau diese Berührung mit ihrem Finger der Beginn von etwas, was ich nie gedacht hätte, dass ich so etwas einmal erleben bzw. machen würde. Klar hatten wir beide uns schon oft ein Begrüßungsküsschen auf den Mund gegeben, aber als ich ihre Lippen zum ersten Mal auf meiner Haut spürte war das einfach der pure Wahnsinn.

Ich genoss ihre fordernde leidenschaftliche zärtliche Art und wollte mich einfach nur noch dieser tollen aufregenden Situation hingeben ohne mich zu wehren. Immer noch meinen Rücken mit tausend Küssen bedeckend wanderten ihre Hände vor zu meinen Brüsten und verwöhnten diese mit einer sanften Massage. Bewegen wollte ich mich nicht denn dazu war diese Stellung, sie hinter mir viel zu schön und so genoss ich es, als meine beste Freundin mit ihren Händen über meinen schwangeren runden Bauch fuhr und schließlich in meinem Höschen landete um mich mit extrem gekonnten Spielchen an meiner Pussy lustvoll aufstöhnen zu lassen.

Wer von uns beiden den aktiven dominanten Part übernommen hatte war schnell klar, denn ich wollte einfach passiv nur genießen und so ließ ich mich schließlich vor ihr rückwärts aufs Bett fallen um mich weiter diesen tollen Berührungen hinzugeben. Unser erster lesbischer Kuss entflammte schließlich jede Zelle in meinem Körper und ich machte die Augen zu und wollte nie wieder aus diesem Lusttaumel erwachen. Überall spürte ich ihre Hände an meinem durch die Schwangerschaft hochempfindsamen Körper. Jeder Zentimeter wurde liebkost, mit Küssen bedeckt. Meine prallen Brüste zogen jede kleine Knabberei an meinen Brustwarzen in mein Innerstes auf wie nix und so musste ich dann auch ein freches “Na ganz schön nass” hören, als sie endlich mit ihren Lippen in meinem Schoß angekommen war. Klar hat mich meine beste Freundin verrückt gemacht mit ihren heißen Streicheleinheiten und Küssen. Dass meine Pussy da drauf reagiert ist doch wohl klar, oder? Obwohl sie noch nie eine Frau oral befriedigt hat wusste meine beste Freundin besser als mein Freund, wie sie mit ihrer Zunge umgehen muss, um mich vor Lust zur absoluten Raserei zu bringen. Meinem Stöhnen ließ ich ungeniert freien Lauf, denn spätestens als sie ihren ersten Finger in meine klitschnasse Pussy schob konnte ich mich einfach nicht mehr bremsen. Was ich nicht wusste, vorher im Geschäft hatte meine beste Freundin auch noch ein geiles dickes Toy mitgehen lassen, dass ich auf einmal mit einem harten Stoß tief drinnen in meiner Pussy spürte und meinen ganzen schwangeren Körper vollends erzittern ließ.

Das freche Stück begann mich mit dem Teil zu ficken und wie ich erst nach einer ganzen Weile zu spüren bekam, war es auch noch ein Vibrator, denn von Null auf einhundert schaltete sie die höchste Stufe ein und ließ mich vor Lust fast die ganze Bude zusammen schreien. Gleichzeitig meine Pussy mit dem großen geilen Vibrator fickend und leckend brachte mich meine beste Freundin zu einem Orgasmus, den man in dieser Intensität und Geilheit, glaube ich zu Mindestens, nur von einer Frau geschenkt bekommen kann. Endlos, tief, den ganzen Körper ergreifend, zitternd vor Lust und Erschöpfung… das hatte ich noch nie erlebt. Dass dieses Erlebnis nicht das letztes Mal sein wird, wussten wir beide sehr schnell, als wir zusammen danach kuschelnd und aufgeheizt, uns immer noch küssend und streichelnd nebeneinander lagen. Schließlich hatte ich ja noch was gut zu machen, denn dieser geile Orgasmus musste einfach erwidert werden.

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.