Die dicke von der Kasse Teil 2

So wie versprochen geht es weiter.

Etwa 2 Wochen später verabredeten wir uns bei ihr.Ich war schon ein wenig aufgeregt und auch geil.Ihr ging es nicht anders.Beim letzten Telefonat hatte sie es auch gesagt und das ihre Möse schon ganz nass ist.Ich machte mich fertig für den Abend,vorallem rasierte ich mein bestes Stück.
Ich klingelte,der Türöffner summte und ich ging nach oben.Sie wartete schon im Treppenflur.Was für eine Frau.Da stand sie…….dunklen kurzen Rock,ihre mächtigen Schenkel in schwarze Nylons gehüllt und durch ihre High Heels sahen sie richtig straff aus dazu eine seidene durchsichtige Bluse wo man ihren schwarzen BH mit den großen Titten gut sehen konnte.

 

Wir küssten uns und ich wollte gerade unter ihren Rock fassen,da bremste sie mich und meinte das ihre Chefin da wäre.Wir gingen ins Zimmer und da saß eine reifere Frau,ziemlich schlank,in einem bunten Kleid und nicht allzu viel an Vorbau.Sie stellte sich vor……Ich bin Thea die Chefin von Betty.Wir setzten uns und schwiegen uns an. Aber dann fing sie an zu erzählen warum sie da war.Sie hatte mit bekommen das ich mich mit Betty verabredet hatte. Thea hatte mich einige Male in ihrem Markt gesehen und war irgendwie scharf auf mich.Nun musste ihr Betty alles und mit Einzelheiten erzählen.Sie schaute mich an und sagte völlig schamlos,das sie das gleiche wolle,das Betty hatte.Ich schaute kurz Betty an die mit den Schultern zuckte und dann Thea.Also wenn ich das richtig verstanden habe sagte ich möchtest du Sex mit mir.Sie grinste und sagte…..Sex??….Nein,ich möchte das du mich richtig durch fickst.

Ich war in dem Moment über soviel Offenheit ein wenig verdutzt.Ja sagte sie,ich stehe auf schmuzige Fickerei und das sie dabei alles aus sprechen muss.Sie schaute uns beide an und sagte das wir auch gleich einen Dreier machen können.Sie stand auf,ließ ihr Kleid fallen,stellte sich vor mich hin,stellte das eine Bein auf das Sofa.Sie hatte rote Strapse an und einen String.Das geile war das ihre Schamlippen links und rechts am String raus hingen.Die waren ziemlich groß.das ließ ich mir nicht zweimal sagen.Ich zog den String zur Seite und fuhr mit den Fingern zwischen ihre riesen Schamlippen.Sie war schon total nass und stönte auf.

Leg dich hin sagte sie ich möchte mich mit meiner Fotze auf dein Gesicht setzen.Sie zog sich aus setzte sich auf mein Gesicht und ich fing an sie zu lecken.Ein leicht süßlicher Geruch kam mir entgegen.Sie bewegte ihr Becken und rief……ja du geile Sau,fick mich mit deiner Zunge.Während ich sie leckte,merkte ich wie Betty mir die Hose aus zog und meinen Schwanz anfing zu Blasen.Nach einer Weile stieg Thea von meinem Gesicht und fing auch an abwechselnd mit Betty meinen Schwanz zu blasen.Sie saugte wie wild,knetete meine Eier und saugte diese tief in sich hinein.Betty legte sich an das Ende des Sofas spreitzte ihre geilen fetten Schenkel und spielte mit ihrem großen Kitzler.Während Thea weiter an meinem Stück rum lutschte leckte ich Bettys nasse Fotze und steckte ihr die ganze Hand rein.

Nach wenigen bewegungen kam es ihr.Sie spritzte mir alles ins Gesicht.Thea setzte sich auf mich rauf und sagte……so jetzt wird gefickt.Ich sah wie mein Schwanz in ihrer nassen Fotze verschwand.Es sah geil aus wie ihre Schamlippen so rum hingen.Sie machte ihren BH ab und lies ihre Titten raus.Sie hatte nicht viel,aber was sie hatte waren große und lange Nippel.Ich setzte mich hin um besser da ran zu kommen.Ich saugte ihre Titten ein und lutschte an ihren Warzen.Oh ja das ist geil rief sie,lutsche meine Titten und knabber an meinen Nippeln.Während ich mit Thea fickte,hockte Betty hinter uns und leckte an meinen Eiern.Ich merkte langsam wie der Saft in meinem Schwanz hoch kam.Thea war erfahren genug und merkte es auch.Ja fick mich,spritze mir alles in das nasse Fickloch du geiler Bock rief sie.

Ich entlud mich in ihr.Sie stieg von mir runter nahm in den Mund und blies und wichste meinen Riemen,so das er keine Chance hatte zu erschlaffen.So nun ficke die kleine dicke hier sagte sie.Thea setzte sich oben auf das Rückenteil des Sofas.Sie befahl Betty ihr die Fotze zu lecken während ich Betty von hinten fickte.Das machte mich nun richtig geil.Betty holte ein wenig Luft und forderte mich auf sie in den Arsch zu ficken.Thea war davon total angetan und sagte….oh einen geilen Arschficker haben wir auch.Sie hockte sich neben Betty zeigte mir ihren geilen kleinen Arsch,zog mit den Händen die Backen auseinander und rief….los fick mich auch in den Arsch.Nun fickte ich sie gleichzeitig in vier Löcher.Sie liefen langsam aus,wobei ja Betty immer wieder rum spritzte.Nun kam es bei mir wieder.ich zog meinen Schwanz raus und vorderte sie auf sich um zu drehen.Ich wollte unbedingt in Ihre Gesichter spritzen und auf die Titten.Thea schnappte sich meinen Riemen und wichste los.

Sie wußte was ich vor hatte.Ja spritze uns voll,zeig uns deine Ficksahne.Und ich spritzte.Die volle Ladung landete in ihren Gesichtern und der Rest wurde an den Titten abgeschmiert.Jetzt waren wir erstmal fertig.Wir gingen nacheinander duschen.Thea sagte nur das es noch nicht das ende war.Nun wurde einzeln gefickt,während sich die andere dabei selbstbefriedigte.Das war schon irgendwie geil.Als Thea dann am frühen morgen ging,gab sie mir ihre Nummer und Adresse.Ich sollte bei ihr mal vorbei kommen,denn sie hätte eine gute Freundin in ihrem Alter(60) und die muß auch mal wieder gefickt werden.

Jetzt kamen mir Gedanken hoch,wie ich zum Manne wurde.Mich hatte damals auch eine reife Frau zum Mann gemacht.Vielleicht erzähle ich euch das auch nochmal.Ich habe eins gelernt mit der Zeit.Unscheinbare Frauen,wo man es am wenigsten vermutet,haben es faustdick.Man muß sie nur ansprechen,der Rest kommt später.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.