Das erste Mal: Ein Softie

Es ist noch gar nicht so lange her als ich mein erstes Mal hatte. Meine Freundin und ich waren fast 3 Monate zusammen und sie schwärmt schon lange davon, endlich mal mit mir zu schlafen.glücklicherweise habe ich auch schon eine eigene Wohnung, sodass uns keiner stören könnte.

Zu unserem 3 Monatigen habe ich sie zum essen eingeladen. Es war ein Samstagabend. Ich hatte den Tisch extra schön gedeckt! Als Kira (So heißt meine Freundin) dann an meine Tür geklingelt hat, machte ich ihr die Tür auf. Kurze zeit später saßen wir dann am Tisch und haben gegessen.

Wir räumten zusammen den Tisch ab und legen uns in mein Bett, um zu kuscheln. Da wir auch noch nie Petting oder ähnliches hatten war ich sehr aufgeregt. Zuerst küssten wir uns nur, doch später fing sie an mich auszuziehen. Sie zog mir langsam mein T-Shirt aus. Sie strich mir mit ihrere Hand über meinen angespannten Bauch. Sie fuhr mit ihrer Hand zu meiner Hose, öffnete sie und zog sie mir aus. Ich war schon sehr erregt. Ich habe ihr top und ihre Hose auch schon ausgezogen. Ich schlang meine Arme um sie und öffnete ihren BH. Leise flüsterte sie mir ins Ohr: möchtest du es genau so sehr wie ich? Ich nickte und ich streifte ihren Slip an ihren beinen herunter.

Da ich meine Boxershorts schon entfernt habe, war es so gekommen, das sie mir einen geblasen hat. Es war ein wunderbares Gefühl. Um sie auch zu erregen massiere ich ihre großen Busen. Nach einiger Zeit stoppte sie und kam wieder zu mir hoch. Ich nahm ein Kondom aus meinem Nachtschränkchen und gab es Kira. Sie streifte es mir über. Sie setzte sich so auf meine Hüften, dass mein sehr erregter Penis vor ihrem Bauch stand. Ich schaute sie an und sie lächelte mich an. Kira erhob sich und ließ ihre scheide über meinen Penis gleiten. Sie stöhnte einmal kurz auf, aber sie entspannte sich schnell wieder. Während sie auf meinem Penis hoppelt wie ein Hase auf der Wiese, griff ich nach ihren Titten und massierte sie.
Wir beide stöhnten und das Bett knautschte lautstark. Sie beugte sich nach vorne und küsste mich leidenschaftlich. Jetzt war ich an der Reihe, und bumste sie schneller, sodass sie auch lauter stöhnt! Es kam mir so vor, als würde sie das gesamte Haus informieren mit ihrem lauten geschrei!

Ich sagte ihr das sie sich mal auf alle viere stellen soll. Als ich dann hinter ihr stand, glänzte ihre feuchte Möse, was mich noch mehr erregte, als ‘er’ eh schon war. Also steckte ich ihn vorsichtig herein. nach kurzer Zeit schrie sie laut: ich halte es nicht länger aus! Ich komme! Ich zog meinen Schwanz heraus um zu beobachten, wie die Flüssigkeit aus ihrer scheide herausfloss… ich steckte ihn wieder rein. Mein Penis kam ca. 2x pro Sekunde ans Limit! Ich konnte beobachten wie ihre Titten vor und zurückwackeln! Das machte mich so an das ich sofort wichsen musste….

Wir lagen noch fast eine stunde nebeneinander bis wir dann schließlich zufrieden einschliefen…

Ich hatte mir mein erstes Mal anders vorgestellt, aber es war trotzdem sehr geil.

(Übrigens hatten wir in den nächsten tagen mehr als einmal pro tag sex 😉 )

Add a Comment

Schreibe eine Nachricht

Username
Email
Message

Ausgezeichnet! Check deine E-Mail.

Um die Registrierung abzuschliessen, klick auf den Link, der dir an [#@#] gesendet wurde.

Falls du unsere E-Mail nicht im Ordner Posteingang findest, überprüfe bitte deinen Spam- bzw. Junk-Ordner.

Bei der Anmeldung ist etwas schief gelaufen. Bitte versuche es in ein paar Minuten noch einmal.