Mein erster Natursektcocktail

Ich habe letzten Monat eine richtig heiße Binde kennengelernt. Im Internet habe ich mich auf die Suche nach einem neuen Sexabenteuer gemacht und bin in einem Forum auch gleich fündig geworden. Ich wollte unbedingt einmal eine Frau kennenlernen, die den selben Fetisch teilt, wie ich ihn bevorzuge. Ich stehe auf Natursekt und wollte unbedingt einmal probieren, wie es ist von einer heißen Frau angepisst zu werden. Zum Glück stand das heiße Luder auch darauf. Sie liebte es die Kerle nach dem Ficken mit ihrem geilen gelben Saft zu beglücken. Also kam es,wie es kommen musste. Wir haben uns zuerst in einer Bar getroffen. Schließlich will man sich ein wenig näher kennenlernen.
Wir haben und ein paar Drinks bestellt und uns unterhalten. Es hat nicht lange gedauert und sie wollte unbedingt mit zu mir gehen. Klar dachte ich mir. Warum nicht. Immerhin ist sie heiß und der Abend noch jung. Ich habe mir gedacht, vielleicht komme ich ja schon heute zum Schuss. Und das kam ich auch. Wir sind bei mir angekommen und das heiße Luder ist mir sofort um den Hals gefallen. Sie hat mich leidenschaftlich geküsst und ihren schlanken geilen Körper fest an meinen gedrückt. Mit der einen Hand sie sie auch gleich meine Hose geöffnet. Ich konnte gar nicht so schnell reagieren, wie sie meinen Schwanz in der Hand hatte und ihn groß gewichst hat. Ich habe meine Hände unter ihren kurzen Rock geschoben. Zu meiner Überraschung trug sie keinen Slip.
Somit hat sie es mir sogar noch einfacher gemacht. Denn diesen brauchte ich nicht ausziehen. Mit meinen Fingern habe ich zuerst zärtlich ihren kleinen Kitzler umkreist. Als sie dann schließlich schön nass war habe ich sie erst einmal ordentlich gefingert. Das Luder ist abgegangen kann ich euch sagen. Als ich das merkte, habe ich sie sofort mit in mein Schlafzimmer genommen und ihr die Klamotten von Leib gerissen. Als wir dann beiden nackt waren, hat sie sich auch gleich auf meinen Schwanz gesetzt und mich geritten. Sie wollte, dass ich sehr schnell komme. So schnell hat sie mich geritten. Lange hat es wirklich nicht bei der nassen und engen Fotze gedauert. Doch damit war der Abend noch nicht vorbei. Immerhin wollte ich mit ihr meine ersten Natursekterfahrungen machen. Nachdem ich meinen Schwanz aus dem nassen Loch gezogen und den Gummi von meinem Schwanz entfernt hatte ging es weiter. Sie hat sich auf mein Gesicht gesetzt und mir gesagt, ich soll ihre kleine enge Pussy noch weiter lecken, bis ihr der Mösensaft an den Oberschenkeln klebt. Etwas anderes konnte ich auch nicht tun. Denn sie hat ihre Fotze so fest auf meinen Mund gepresst, dass ich nur noch lecken konnte. Mein gesamtes Gesicht war schon voll mit Muschisaft bedeckt als sie ihren ersten kleinen Pissestrahl laufen ließ. Sie hat mir genau in meinen Mund gepisst. Ich hatte zuerst angst, ich würde mit dem Schlucken nicht hinterher kommen. Aber sie hat ihren Natursekt gut dosiert. Somit war das kein Problem. Ich hatte noch nie Pisse geschmeckt und schon gar nicht geschluckt. Aber ich kann euch sagen. Der Geschmack, wenn sich der Urin mit dem Fotzensaft verbindet ist der Hammer. Ich habe auch sofort wieder einen harten bekommen. Sie hat das mitbekommen. Also hat sie die Stellung gewechselt und sich verkehrt herum auf mich gelegt.
Meinen Schwanz hat sie tief in den Mund genommen. Ich habe weiterhin ihre Möse geleckt. Jetzt war der Geschmack natürlich ein anderer. Er war süß und würzig zugleich. Ab und zu hat sie einen kleinen Pissestrahl los gelassen. Sie wollte nicht, dass ich auf ihren Urin verzichten musste. Ihr Blase muss auf jeden Fall sehr voll gewesen sein. Denn ich muss mindestens ein paar Liter ihres Urins geschluckt haben. Während ich immer wieder ihre Möse geleckt und ihre Pisse geschluckt hatte, hat sie geblasen und gewichst wie eine Göttin. Nachdem ihr Blase leer war bin auch ich wieder gekommen. Sie war ganz wild auf meine Wichse. Sie hat alles geschluckt und das, was sie nicht bekommen hat, hat sie liebevoll aufgeleckt. Jetzt wollte auch sie meinen Urin kosten. Sie hat sich von mir herunter gerollt, auf den Rücken gelegt und ihren Mund weit geöffnet. Da wir vorher eine ganze Menge getrunken hatte, war meine Blase sehr voll. Ich habe meinen Schwanz in die Hand genommen, mich über die geile Schlampe gebeut und so gut ich konnte versucht ihren Mund zu treffen. Leider konnte ich meinen Stahl nicht so gut dosieren wie sie. Sie kam mit dem Schlucken nicht hinterher. Ein wenig ist ihr das Kin herunter gelaufen und zwischen ihren kleinen straffen Titten liegen geblieben.
Das Luder war allerdings so geil auf mein Urin, dass sie das was sie nicht im Mund behalten konnte auf ihren Titten verrieben hat. Ich kann euch sagen, der Geruch, der in der Luft lag war fantastisch. Es hat nach ficken und nach Pisse gerochen. So einen geilen Geruch hatte ich noch nie in meinem Schlafzimmer. Bis jetzt hatte die Luft immer nur nach Sperma und Mösensaft gerochen. Aber nicht zusätzlich noch nach Pisse. Das war auf jeden Fall die beste Nacht, die ich bis jetzt hatte. Ich wusste schon immer, dass ich mehr erleben wollte, als immer nur ficken. Jetzt weiß ich auch, was mir immer fehlte. Mit der kleinen versauten Schlampe habe ich mich nach dieser Nacht noch sehr oft getroffen. Ich war von ihrem Geschmack und und der Farbe ihres Urins einfach hin und weg. Ich wollte nie wieder eine andere Frau ficken.

Ich treffe mich auch heute noch mit ihr. Und zum Glück ist ihre Blase immer voll, wenn sie zu mir kommt. Somit kann ich immer sehr viel von ihrem gelben geilen Saft trinken. Etwas besseres gibt es wirklich nicht. Zumindest für mich. Ich kann nur jedem Mann, der auch einmal solcher Erfahrungen machen will raten, es einmal zu probieren. Wenn man schon gefallen daran findet, wenn man daran denkt, sollte man es probieren. Ficken im Anschluss mit versauten Natursektspielen ist er Hammer.

No Comments
  1. Dein Kommentar wird geprüft..
  2. Dein Kommentar wird geprüft..
  3. Dein Kommentar wird geprüft..
  4. Dein Kommentar wird geprüft..
  5. Dein Kommentar wird geprüft..
  6. Dein Kommentar wird geprüft..
  7. Dein Kommentar wird geprüft..
  8. Dein Kommentar wird geprüft..
  9. Dein Kommentar wird geprüft..
  10. Dein Kommentar wird geprüft..
  11. Dein Kommentar wird geprüft..
  12. Dein Kommentar wird geprüft..
  13. Dein Kommentar wird geprüft..
  14. Dein Kommentar wird geprüft..
  15. Dein Kommentar wird geprüft..
  16. Dein Kommentar wird geprüft..
  17. Dein Kommentar wird geprüft..
  18. Dein Kommentar wird geprüft..
  19. Dein Kommentar wird geprüft..
  20. Dein Kommentar wird geprüft..
  21. Dein Kommentar wird geprüft..
  22. Dein Kommentar wird geprüft..
  23. Dein Kommentar wird geprüft..
  24. Dein Kommentar wird geprüft..
  25. Dein Kommentar wird geprüft..
  26. Dein Kommentar wird geprüft..
  27. Dein Kommentar wird geprüft..
  28. Dein Kommentar wird geprüft..
  29. Dein Kommentar wird geprüft..
  30. Dein Kommentar wird geprüft..
  31. Dein Kommentar wird geprüft..
  32. Dein Kommentar wird geprüft..
  33. Dein Kommentar wird geprüft..
  34. Dein Kommentar wird geprüft..
  35. Dein Kommentar wird geprüft..
  36. Dein Kommentar wird geprüft..
  37. Dein Kommentar wird geprüft..
  38. Dein Kommentar wird geprüft..
  39. Dein Kommentar wird geprüft..
  40. Dein Kommentar wird geprüft..
  41. Dein Kommentar wird geprüft..
  42. Dein Kommentar wird geprüft..
  43. Dein Kommentar wird geprüft..
  44. Dein Kommentar wird geprüft..
  45. Dein Kommentar wird geprüft..
  46. Dein Kommentar wird geprüft..
  47. Dein Kommentar wird geprüft..
  48. Dein Kommentar wird geprüft..
  49. Dein Kommentar wird geprüft..
  50. Dein Kommentar wird geprüft..
  51. Dein Kommentar wird geprüft..
  52. Dein Kommentar wird geprüft..
  53. Dein Kommentar wird geprüft..
  54. Dein Kommentar wird geprüft..
  55. Dein Kommentar wird geprüft..
  56. Dein Kommentar wird geprüft..
  57. Dein Kommentar wird geprüft..
  58. Dein Kommentar wird geprüft..
  59. Dein Kommentar wird geprüft..
  60. Dein Kommentar wird geprüft..
  61. Dein Kommentar wird geprüft..
  62. Dein Kommentar wird geprüft..
  63. Dein Kommentar wird geprüft..

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.