Geile Erotikstory's, Sexgeschichten und eigene Porno Erlebnisse
Milf Kat

Verbotenes Spiel zwischen jung und alt

Sanfte küsse weckten mich als ich sonntags morgens neben Mike aufwachte. Mein Mann war zur Zeit bei einer Geschäftsreise in Bremen. Gestern Abend kam mein Sohn mit seinem Studienkollegen Mike nach Hause. Wir tranken zusammen ein paar Gläser Rotwein und unterhielten und ganz nett. Ich habe ein gutes freundschaftliches Verhältnis zu meinem Sohn, da kommt es schon öfters vor, dass wir abends mal zusammen sitzen. Als sich mein Sohn Frank verabschiedet hat und ins Bett ging war die Rotweinflasche noch nicht leer. Mike und ich blieben noch sitzen und tranken den restlichen Wein leer. Es baute sich nach kurzer Zeit eine enge Vertrautheit zwischen uns auf. Wir schwiegen und lange an, aber es störte uns nicht. Wir tranken stumm unseren Wein. Mike setzte sich neben mich und in diesem Moment wurde mir heiß und doch geichzeitig eiskalt. Ich ertappte mich, wie mir die Nähe des jungen Mannes gut tat und mein erotische Seite in mich zum Schwingen brachte.

Mein Gesicht wandte sich zum ihm als ich spürte, wie seine Lippen auf mich zukamen. Der Versuch mich zu küssen blieb nicht erfolglos. Es war ein zärtlicher langer und sehr intensiver Kuss wie ich ihn lange nicht mehr erleben durfte. Meine ganzer Körper fing leicht zu zittern an, als Mike meine Brust sanft berührte. Ich spürte ein leichtes Kribbeln an meiner Muschi.

Wir redeten nicht viel, uns war beiden klar, was wir voneinander wollten. Mike fragte mich, ob ich das wirklich wollen würde. Es stünde für mich ja viel mehr auf dem Spiel als für ihn. Ich dachte gar nicht drüber nach. Ich nickte. Mein Verstand schrie „Nein“, aber mein Unterleib übertönte den Schrei. Ich konnte mich nicht mehr zurückhalten. Dieser junge Mann machte mich richtig geil und ich war mir sicher, dass er genauso empfand wie ich. Unsere Barriere brach in sich zusammen, wir küssten uns wieder sehr intensiv und Mike erkundete meinen reifen Körper. „Ich hatte noch nie Sex mit einer älteren Frau“, flüsterte er mir ins Ohr, „aber bisher bereue ich keine Sekunde. Dein heißer Körper macht mich total wahnsinnig, deine heiße Stimme und ich liebe es wie du meinen Körper berührst“.

Wir zogen uns komplett aus. In meinem Kopf herrschte ein absolutes Gefühlschaos. Aber die Geilheit siegte. Meine Muschi war schon ganz feucht als Mike mich im Schritt streichelte. Ich konnte seine einfühlsamen Finger richtig genießen. Er berührte mich so sanft, wie es bisher kein Mann zuvor schaffte. Meine Gier nach diesem knackigen jungen Mann zeigte ich durch ein leises Stöhnen und Räkeln auf der Couch. Ich ließ meine erfahrene Zunge seinem jungen Körper entlang gleiten. Ich streichelte seinen harten Schwanz und fing an ihn mit meinem Mund zu verwöhnen. In Mikes Körper floß ein heftiges Strömen, ich merkte wie ihn meine Massage mit Mund und Zunge total wild machte. Wir streichelten uns gegenseitig sehr lange und leidenschaftlich. Mike leckte lange meine reife Spalte und ein kleiner Orgasmus erfreute mich. Seine zärtliche Zunge wanderte meinen Oberkörper hinauf. Er spielte mit meinen harten Nippeln und saugte leicht daran.

Mike drehte mich vorsichtig auf den Bauch. Meine Ellebogen stützte ich auf der Couchlehne ab. Sein hartes Prachtstück glitt über meinen Hintern. Seine Hände griffen fest nach meiner Schulter. Ich spürte wie seine harte Eichel meine feuchte Muschi berührte und sie sanft massierte. Sein dicker Schwanz glitt mit einem Stoß in meine gierige Möse. Ich stöhnte so laut auf, als er mich heftig stieß. Ich habe tierische Panik bekommen, dass mein Sohn etwas von dem verbotenen Spiel hier mitbekommen würde. Aber als mich Mike heftig von hinten durchfickte wahren meine Ängste ganz schnell wieder in Vergessenheit geraten. Während er mich von hinten nahm, massierte er kräftig meine Rücken. Ich sagte ihm, er soll mit seinem Daumen zusätzlich mein Poloch massieren, das wird jede Frau wahnsinnig geil machen. Es dauerte nicht lange, da massierte er mein Arschloch als wenn er nie was anderes getan hätte. Der junge Knabe lernte schnell, merkte ich. Ich fand es richtig aufregend ihm noch einige Tips zu geben, die für ihn völlig neu waren. Das machte unser heißes Spiel gleich noch viel geiler.

Die Intensität unserer Bewegungen steigerte sich mit der Zeit sehr extrem. Unser Atem wurde lauter und steigerte sich hin bis zu lautem Stöhnen. Immer ungehemmter fickte mich Mike. Ich merkte wie er langsam völlig entspannte und den geilen Sex mit einer reifen Frau genießen konnte. Wir ließen uns von unseren wilden Gefühlen treiben und brachen beide in einem heftigen Orgasmus aus. Wir beruhigten uns kurz und gaben uns eine kurze Pause. Aber der wilde Sex sollte hier noch nicht zuende sein. Mike fing wieder an meinen verschwitzen Körper mit seinen zärtlichen Händen zu massieren. Ich legte mich wieder auf den Rücken und genoß seine sanften Berührungen in vollen Zügen. Heute Abend konnte ich endlich mal wieder sanften aber gleichzeitig auch total versauten tabulosen Sex erleben. Und das auch noch mit einem jungen knackigen Mann, der nicht viel älter als mein Sohn zu sein schien. Aber auch Mike gefiel es. Er betonte immer wieder, wie geil er dieses Erlebnis findet und dass er das Gefühl hat endlich mal eine Frau zu vögeln, die weiß was sie will und was sie braucht Aber noch viel wichtiger war ihm natürlich, dass ich wusste wie ich mit seinem harten Schwanz umzugehen habe.

Ich massierte Mikes Schwanz wieder, sodass er nach kurzer Zeit schon wieder steinhart wurde. Unser Lust erlaubte es uns also noch einen zweites einen geilen Orgasmus zu erleben. Dieses mal setzte sich Mike auf die Couch und ich setzt mich auf sein geiles Prachtstück. Ich ritt ihn so heftig vor Geilheit, wie ich es noch nie in meinem Leben getan habe. Nach kurzer Zeit spritze mir Mike seinen warmen Lustsaft in meine feuchte Höhle. Mit einem heftigen Aufstöhnen kam er wieder zum Orgasmus.

Wir blieben noch einige Minuten auf der Couch liegen. Wir werden uns bald wiedersehen, haben wir uns vorgenommen. Mike wollte am nächsten Tag wieder abreisen, er war ja nur zu Besuch für ein paar Tage hergekommen. Er kam vor der Abreise zu mir und verabschiedete sich auf seine Art ;. Er flüsterte mir zu, dass er so eine reife erotische Frau nicht einfach gehen lassen will und dass er bald wieder hierhin kommen möchte. Das tat er ab dem heutigen Tage auch regelmäßig und ich genoß jede freie Minute mit meinem jungen Liebhaber.

Danke an den Author: Silke

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (22 Stimmen)
Loading...Loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − sieben =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>