Im Pornokino-Sie wichste Ihren Kitzler

Als sich meine Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten, merkte ich schnell was abging. Ich setzte mich in die letzte Reihe direkt an den Gang, der den Raum in zwei Teile teilte. Links eine Stuhlreihe mit 4 Sesseln nebeneinander und rechts mit jeweils 2 drei sitzigen Sofas nebeneinander. Ich nahm auf der linken Seite Platz die noch unbesetzt war. Rechts sah ich zwei Typen im die sich gegenseitig befummelten und daneben stand ein Typ der sich von seinem Nebenmann einen blasen ließ.

Weiter vorne waren ebenfalls weitere Besucher mit sich selbst oder aber mit ihrem Nebenmann im Liebesspiel versunken waren. Auf meiner Seite hatte sich in der Reihe vor mir sogar ein Pärchen nieder gelassen die jedoch dem Film Ihre ganze Aufmerksamkeit schenkten. Was um sie herum geschah ignorierten sie offensichtlich bzw. schien es sie nicht großartig zu stören. Sie drehte gerade den Kopf zur Seite, als der stehende Junge seinem Gespielen eine riesige Ladung Sperma in den Mund spritzte und der Mühe hatte alles zu schlucken.

Ich sah wie ihre Zunge über ihre Lippen huschte als wolle sie einen Teil der Sahne abbekommen. Ich war so fasziniert von diesem Anblick das ich erst jetzt bemerkte dass ein neuer Zuschauer das Kino betreten hatte und im Gang stehen blieb um seine Augen an die Dunkelheit zu gewöhnen. Er trug einen Hut und einen langen schwarzen Mantel und hatte seine Hände bis an die Ellenbogen in den Tasche vergrabe. Er fixierte mich kurz und machte einen Schritt zur Seite und stand nun unmittelbar neben mir. Er hatte den Mantel offen und wie ich jetzt aus den Augenwinkeln sah auch die Hose denn die Manteltaschen waren nur Durchgriffe. An den Bewegungen konnte ich erkennen dass er seinen Schwanz langsam wichste.

Gerade als ich zugreifen wollte stellte sich ein neuer Besucher neben ihn. Ich wurde immer geiler und hatte meine Hose ebenfalls geöffnet um meinen Ständer zu kneten. Der Mann im Mantel hatte sich unmerklich gedreht und hielt mir nun seinen riesigen Schwanz direkt vor meinen Mund. Er roch frisch gewaschen richtig appetitlich und ich nahm ihn ohne weiter zu überlegen in den Mund. Eine irre Geilheit nahm von mir Besitz und ich griff mir diesen riesen Kolben und wichste in langsam um seinen Genuss zu erhöhen. Der zweite Besucher hatte wohl erfasst was neben Ihm geschah und drängte sich an meinem Riesenschwanz vorbei in meine Reihe und nahm neben mir Platz.

Er zögerte nicht lange und zog seine Hose auf die Knie und nahm meine freie Hand und steckte seinen Schwanz hinein. Auch dieses Teil war nicht von schlechten Eltern und.

Pornokino-schwanz-wichsen

Toll jetzt hatte ich im Mund und in jeder Hand einen Schwanz. Es begann eine sehr geile gegenseitige Wichserei bis der Typ der mir seinen Schwanz in die Hand gedrückt hatte mein Hand festhielt da er kurz vorm Spritzen stand und seine Lust verlängern wollte. Er beugte sich runter und nahm meinen Schwanz in den Mund und verwöhnte mich mit gekonnten Zungenschlägen derartig das mir Hören un Sehen verging. Riesenschwanz stand jetzt ganz mir zugewandt und hatte seine Hose ebenfalls fallen lassen.

Jetzt wollte ich es wissen und während ich seine Eier sacht knetete schlug meine Zunge auf seiner zum Platzen gespannte Eichel Kapriolen. Riesenschwanz hatte ein Fläschchen Poppers aus der Tasche gekramt und nahm einen ordentlichen Zug und hielt mir dann den Poppers unter die Nase. Ich nahm gierig ebenfalls ein Näschen voll und was dann geschah raubte mir fast die Sinne. Mein Riesenschwanz spritzte mir eine solche Ladung Sperma in den Mund das mir nicht möglich war alles zu schlucken. Ich war durch die Ladung Poppers so auf dem Gipfel das ich meinem Bläser ebenfalls ein Riesige Ladung verpasste. Noch während ich den Riesenschwanz sauber leckte sah ich aus dem Augenwinkel, das die Frau die erst zwei Reihen vor mir gesessen hatte, nun in der Reihe vor mir stand und mit einer Hand zwischen den Beinen und mit gierigen Augen das Schauspiel beobachtete. Ihr Begleiter stand neben Ihr und wichste seinen Schwanz .

Ich sah wie sie wie rasend ihren Kitzler wichste

Die Frau beugte sich zu mir runter und gab mir einen langen Zungenkuss . Ihr Begleiter war jetzt hinter sie getreten und hatte seinen Schwanz in eins ihrer Löcher gesteckt und fickte sie nun auf Teufel komm raus was Sie mit lautem Stöhnen begleitete. Ich sah wie sie wie rasend ihren Kitzler wichste. Da ich mir das Schauspiel nicht entgehen lassen wollte blieb ich sitzen und genoss die Situation. Mein Nebenmann der noch nicht abgespritzt hatte, war aufgestanden und hielt der stöhnenden Frau seinen Schwanz hin.

Ich nahm den Schwanz und führte ihn zum Mund der Frau die ihn gierig einsog während ich ihn wichste. Riesenschwanz hatte sich die Hose wieder hoch gezogen und sich ebenfalls dem Geschehen gewidmet als er das Fläschchen Poppers aus der Tasche nahm , dem Verschluss aufdrehte und gespannt das Gesichter der Akteure studierte, als er erst meinem Nachbarn und sofort auch der Frau das Fläschchen unter die Nase hielt. Diese hatte schon verstanden und zog gierig zwei drei, mal die Nase hoch den Spritzenden Schwanz meine Nachbarn im Mund den ich los gelassen hatte.

Mit einem röhrenden Stöhnen und weit aufgerissenem Mund empfing sie eine nicht enden wollenden Flut Samen, während ihre Hand wie rasend Ihren Kitzler bearbeitete, kam sie unter Zucken und Beben zu einem nicht enden wollenden Orgasmus. Jetzt kam auch ihr Begleiter, der seinen Schwanz aus dem der Frau zog und Ihren Arsch besamte. Nach dem wir uns beruhigt hatten gab uns allen einen langen Kuss. Ihr Begleiter der seine Kleidung schongerichtet hatte flüsterte“ nächste Woche gleicher Tag gleiche Uhrzeit“ und verschwand mit Ihr in der Toilette. Wir grinsten uns an und waren sicher dass wir in jedem Fall nächste Woche wieder da sein würden.




  • Add a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.