Hilfe von Mutter

Hallo, ich schreibe hier mein Erlebnis auf weil ich selbst kaum fassen kann was passiert ist. Ich war damals gerade erst 18 Jahre alt geworden hatte im Großen und Ganzen ein schönes Leben. Meine Mutter war 42 ,schöne schlanke Figur und Brüste Größe in D. Erst frisch von meiner Freundin getrennt wohne ich zusammen mit meiner Mutter in einer kleinen Wohnung in einer Großstadt. Die Beziehung war bisher meine längste und es war dementsprechend schwerer vom Sex los zu kommen da ich mit meiner Freundin fast täglich Sex hatte.

Ich habe mir täglich beim gemütlichen ansehen von Pornos einen gewichst und fand das auch nicht weiter schlimm.
Bis ein Tag alles verändert hat.
Ich habe mir wie so oft ein paar Pornos angesehen und mir einen gewichst, meine Mutter Arbeitete meistens bis in die Nacht hinein und ich nur bis etwa 15 Uhr, somit hatte ich nicht zu befürchten das meine Mutter mich beim Wichsen stört.
Auf dem Stuhl sitzend hole ich mir also gerade einen runter bei einem dirty Talk Porno einer schönen knackigen Blondine.
Völlig in dem versunken was ich gerade tat habe ich ihr zugehört und so gewichst wie sie es im Video beschrieb.
Immer weiter in Gedanken habe ich angefangen schneller zu wichsen dabei Sachen zu sagen wie „du geile Schlampe“ oder „fick deine geile Muschi“ meine Mutter war ja nicht da dachte ich mir und somit kann mir nichts passieren.
Das Headset laut gedreht immer noch die Augen geschlossen tippt mir jemand auf die Schulter . Ich Schrecke mit einem mächtigen Satz auf reiße ich mir das Headset vom Kopf und versuchte auf irgend eine Weise meinen mit Gleitgel verschmierten Penis zu verbergen.
Ich starte meiner Mutter mitten in die Augen Zitterte und bekam nur ein paar Worte raus…
„wie lange stehst du ….“ mehr konnte ich nicht sagen
Ich hoffte darauf das meine Mutter einfach geht und nichts sagt
Mutter: “ ehm ca. 10 Minuten ich habe ehm… heute früher aus weil es nichts Zutun gab“
Oh mein Gott 10 Minuten !!! ich dachte daran was ich alles gesagt habe als ich in Gedanken versunken war „fick deine Muschi“
Meine Mutter blickte runter auf mein Headset das ich mir vom Kopf gerissen hatte und von dem immer noch laut der Dirty Talk Porno zu hören war. Sie hob es auf und hielt es sich ans Ohr.
Mit einem kleinen Lächeln und gelassenem Blick setzte sich auf mein Bett das einen Halben Meter weg von mir stand.
Kurz darauf war der Porno zu ende ich schaute meine Mutter immer noch mit feuerrotem Kopf an.
Mutter: „Mach den noch mal an“
Ich: „was meinst du den“ mit zittriger Stimme
Mutter: Mit einem lächeln “ Na den Porno ich hab nicht viel mitbekommen was sie so gesagt hat“
Völlig fassungslos drehe ich mich schnell wieder zum PC und drücke auf Play.
Meine Mutter setzt sich das Headset über beide Ohren auf sieht auf den Bildschirm und hört dem Dirty Talk der Blondine zu.
Kurz darauf steht sie auf sagte“warte kurz“ und kam mit ihrer Hand näher ich wich sofort zurück und dachte sie wolle das Video Beenden, Aber sie drückte auf Vollbild setzte sich wieder hin und sagte“das ist besser so sehe ich mehr“
Immer wieder während sie sich den Porno anhörte und ansah zog sie die Augenbrauen hoch und sah genauer hin.
Ich fing ebenfalls an auf den Bildschirm zu sehen und verlor mich wieder in Gedanken.
Mein Penis wurde schnell wieder steif und ich legte eine Hand darauf um ihn etwas zu verbergen aber auch um etwas an mir zu Spielen.
mutter-beim-wichsenIch hörte meine Mutter im Hintergrund ein paar Sachen murmeln die ich nicht verstehen konnte.
Ich sah zu ihr und musste erstaunt feststellen das sie mit ihrer Hand über ihren Oberschenkel rieb.
Dann kam es aus dem Headset“Wichse für Mama du geile Sau“ meine Mutter öffnete die Augen und ihr Blick wanderte sofort zu meinem Penis den ich Fest in der Hand hielt.
Mutter: sie setzte das Headset ab“ aha darauf stehst du ?“
bevor ich etwas sagen konnte sagte sie “ sie sieht aber schon heiss aus , schöne brüste“
Mutter: „Wichse für Mama du geile Sau hat sie gesagt hmm“
Ich: “ Ja das hat sie gesagt aber ich denke nicht das es wörtlich gemeint ist“
Mutter:“ und du hast es ja auch getan habe ich gesehen“ mit einem dicken Grinsen im Gesicht
sie nahm die Gleitgel tube die neben mir auf dem Tisch stand öffnete sie und roch daran, mit einem „hmm“ beugte sie sich zu mir rüber und lies etwas von dem gleitgel auf meine immernoch Streifen Penis laufen ich nahm meine Hand von meinem Penis und umschloss ihn sofort wieder als sie Fertig war.
Sie: „na mach doch weiter ich bin garnicht da“
ich“ ehm was.. echt ?“ entgegnete ich
Sie : “ ja klar… ach das muss dir doch nicht peinlich sein das ist doch was schönes und die Blonde ist auch eine schöne“
„oder willst du lieber einen anderen Film gucken? “
Ich: “ ehm ich weiss nicht“ und sah runter auf meinen Penis
Sie “ ach warte du bist ja ganz voll mit dem Zeug ich mach das schnell“
Sie drückte ein weiteres mal auf Play und drehte das Headset so Laut es ging auf das beide es hören
Ich: “ bist du dir sicher?“
Sie “ Ja klar du kannst es ruhig machen keine sorge“
Ich drehte mich zum Bildschirm und dachte “ zieh das jetzt einfach druch“
Sofort fing ich an meinen Schwanz zu wichsen sehr schnell und fest
ich war von dem Gefühl so erregt das mir jemand zusieht das ich immer schneller wurde
Nach etwa einer Minute spürte ich die Hand meiner Mutter auf der Schulter ich öffnete die augen und sah wie sie sich rüber beugte und meinen Penis betrachtete
Sie: „hmm du brauchst noch mehr Gleitgel“
ich drehte mich ohne fragen zu ihr nahm die Hand von meinem Penis und sie lies es wieder Großzügig über meinen Penis laufen
Diesmal aber rieb sie meinen Schwanz mit dem gleitgel ein, mit einer hand hielt sie meinen Penis fest mit der anderen verteile sie das Gleitgel.
Ich musste zucken weil das Gefühl so erregent war, ihre Hand wanderte zu meinen Hoden und sie find an auch dort das Gleitgel zu verteilen.
Sie“magst du es auch dort ? “
Ich “ ehm ja das fühlt sich auch gut an“
Ein weiteres mal nahm sie die Tube Gleitgel und lies sehr viel auf ihre Hand laufen
Sie kam mir wieder näher und rieb wieder meinen Penis und meine Hoden ein
Sie:“Na ist das so gut ?“
Ich Antwortete nicht ich wollte nurnoch weiter machen weil ich das Gefühl hatte zu explodieren
Ich drehte mich umgehend wieder zu meinem PC und im Augenwinkel sah ich das immernoch sehr viel Gleitgel auf ihrer Hand war aber ich kümmerte mich nicht weiter darum.
Ich wichste weiter hart und schnell, schon bald war ich dem abspritzen nahe ich war so schnell das mein Arm langsam taub wurde und ich langsamer wurde.
Mir fiel wieder das ganze gleitgel auf der Hand meiner Mutter ein und ich wollte mehr das ich schnell zum Abschluss komme.
Ich drehte mich nach ninten und sah das meine Mutter sich ihre Bluse und rock ausgezogen hatte und sich mit dem Gleitgel die Brüste einrieb .
Mit starrem Blick sah ich sie an und wichste weiter.
Sie:“ kannst du nicht mehr oder was ?, warte“
sie hob mit den Beinen ihren Rock hoch der am Boden Lag und legte ihn neben sich aufs Bett, dann lehnte sie sich mit den Worten“ ich helfe dir “ zu mir rüber und find wieder an meinen Penis zu reiben.
Sie wurde immer Schneller und schneller , ihre Linke Hand wanderte zwischen ihre Beine und meine Hand an meine Hoden.
Ich Massierte meine Hoden bis sie plötzlich stoppte und mich ansah
Sie: “ Moment ich mach meinen BH auf dann brauchst du dir nicht die Blondine anschauen“
Sie:“ bin voll mit dem Gel hilfst du mir kurz ?“
Ohne zu zögern stand ich auf und öffnete ihren BH , ich legte ihn zu ihrem Rock und merkte das mein Penis nur einpaar zentimeter vor ihrem Gesicht war.
Sie sah mich an lächelte kurz streckte die Zunge raus und berührte meinen Penis an der Spitze , sofort als sie mich berührte faste ich ihr an ihren üppigen Busen.
Sofort zuckte sie zurück und ich dachte ich währe zu weit gegangen
Sie: “ Bäh das gleitgel schmeckt garnicht“
Sie nahm meine Hand von ihrer Brust stand auf und führte mich zum bett , ich setzte mich und sie kniete sich vor mich hin
Sie :“so ist es besser“
Erneut fing sie an meinen Schwanz hart zu wichsen, immer härter und mit leichtem stöhnen sah sie mich mit einem unglaublichen Blick an.
Sie :“ alles gut tu ich dir weh ? “
Ich: “ nein nein alles okay mach nur weiter , schneller“
Wieder kurz vorm abspritzen hörte sie auf und ich schrie innerlich „mach weiter du geile sau“
Sie:“ so jetzt bist du wieder drann mein Arm wird auch langsam taub“ mit einem riesen grinsen und ihre Hand wanderte zu meinen Hoden die sie dann Massierte.
Ich packte meinen schwanz und wichste so schnell wie ich konnte , einpaar sekunden darauf spritzte ich ab und stöhnte auf
Ein großer klecks landete auf ihrer Hand die noch meine Hoden massierten, ein weiterer teil auf ihren Brüsten.
“ Das war so Geil“sagte ich sofort
Meine Mutter lachte nur nahm einen tropfen meines Spermas auf ihrem finger leckte ihn ab und stand auf . „ich muss mich sauber machen“
Mir schoss sofort der Gedanke in den Kopf das mir meine Mutter gerade einen gewichst hat und ich dachte nur „Oh man wie soll das nur morgen werden was soll ich sagen“
aber das was ich sagte war „können wir das nochmal machen?“
Ich sagte es sehr laut und meine Mutter blieb auf dem Weg nach draussen stehen sah mich nicht an und sagte „klar“ dann ging sie hinaus.
Wenn ihr wissen wollt wie es weiter geht sagt mir ob euch die Geschichte gefallen hat
würde mich über feedback freuen




  • 5 Comments

    Add a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.